Alexandrit

Mineralogisch: Chrysoberyll

Härte: 8,5

Herkunft: Russland, Brasilien, Madagaskar, Sri Lanka

Alexandrit ist ein sehr seltener und wunderschöner Edelstein. Er gehört zur Gruppe des Chrysoberylls und ist mit einer Härte von 8,5 das vierthärteste Mineral. Das besondere am Alexandrit ist dass der Stein die Farbe wechselt: er ist grün bei natürlichem Licht und rötlich, purpur bis rot bei künstlichem Licht. Je stärker der Farbwechsel (dieser wird in Prozent von Null bis 100% angegeben), je reiner und je größer der Stein desto geschätzter und teurer ist er.

Der "Alexandrit" genannte Steine wurde nach dem späteren Zaren Alexander II benannt, zu dessen Großjährigkeitserklärung 1830 der Stein angeblich erstmals in Russland entdeckt wurde.

Heute ist der Stein sowohl zu Schmuck- als auch zu Anlagezwecken hoch geschätzt und sehr schwierig zu bekommen; viele am Markt befindliche Steine sind entweder Synthesen oder farblich veränderte Steine.

jetzt Anfrage stellen

Alexandrit, Kunstlicht

Der Alexandrit wurde nach Zar Alexander II von Russland benannt.

Alexandrit im Kunstlicht, 2,36 ct., selber Stein wie Vorschaubild neben Beschreibung oben, Farbwechsel 75%, 8,61 x 5,83 mm.

Alexandrit, Naturlicht

Alexandrit sollte bei unterschiedlichem Licht seine Farbe wechseln, von grün zu rot.

Alexandrit im Naturlicht, Farbwechsel 80%, 3,50 ct., 10,59 x 7,94 mm

Alexandrit, Kunstlicht

Alexandrit gehört zur Gruppe von Chrysoberyll.

Alexandrit im Kunstlicht, 3,50 ct., selber Stein wie links nur künstlich beleuchtet, Farbwechsel 80%, 10,59 x 7,94 mm.

Alexandrit, Naturlicht

Alexandrit ist umso höher je stärker der Farbwechsel ist.

Alexandrit im Naturlicht, 3,75 ct., Farbwechsel 75%, 11,65 x 8,94 mm.

Alexandrit, Kunstlicht

Alexandrit wird in Russland, Brasilien und Sri Lanka gefunden.

Alexandrit im Kunstlicht, 3,75 ct., selber Stein wie links, nur künstlich beleuchtet, Farbwechsel 75%, 11,65 x 8,94 mm.