Rubin

Mineralogisch: Korund

Härte: 9

Herkunft: Burma oder Mozambique

Rubin ist der wahrscheinlich am längsten gebräuchliche Edelstein; Jahrhundertelang war er teurer als Diamant und ist es auch ab einer Größe von 5 - 7 ct. noch immer. 

Früher wurden alle roten Edelsteine "Karfunkelsteine" genannt; es kam immer wieder zu Verwechslungen zB von Rubin und Spinell, so ist der größte Rubin in der österreichischen Kaiserkrone (in der Schatzkammer in Wien) in Wahrheit ein Spinell. 

Rubin gewinnt heute stärker an Wert als Diamant; die besten Minen in Burma sind weitgehend ausgebeutet, aus Mozambique kommen gute Steine jedoch legen auch diese laufend im Wert stark zu.

Wir empfehlen Steine ab 1 ct., auf jeden Fall Naturfärbig, zu kaufen.

jetzt Anfrage stellen

Rubin Burma

Rubine aus Burma sind am gesuchtesten weltweit.

Rubin, Naturfarbe, Burma, 6,77 ct., 12,54 x 8,62 mm

Rubin Mozambique

Rubin aus Mozambique hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen.

Rubin, Naturfarbe, Mozambique, 3,60 ct., 9,80 x 8,46 mm

Rubin Mozambique

Dieser Rubin aus Mozambique ist im Ovalgeschliff geschliffen.

Rubin, Naturfarbe, Mozambique, 3,07 ct., 9,95 x 7,85 mm

Rubin Mozambique

Dieser Rubin aus Mozambique hat ein Gewicht von 4,1 ct.

Rubin, Naturfarbe, Mozambique, 4,10 ct., 10,10 x 8,75 mm

Sternrubin Ring

Ein Sternrubin wird immer im Cabochonschliff geschliffen.

Ring mit einem Sternrubin aus Burma, Naturfarbe, 17,42 ct., museale Qualität des Edelsteins, früherer Besitzer des Rubins war der Maharadscha von Gujarat, Indien; gefasst in 750 Weißgold, Ausführung: Goldschmiede Edwin Surin, verkauft an einen internationalen Kunden.